Gitarrenunterricht

Ab zum Gitarrenunterricht – Finde Gitarrenlehrer in deiner Nähe

 

Gitarrenunterricht in deiner Stadt

Nicht nur viele Kinder möchten Gitarre lernen, sondern auch Erwachsenen erfüllen sich mit professionellem Gitarrenunterricht einen lange gehegten Traum.

In nicht wenigen Fällen…

…wurde das Erlernen eines Musikinstruments in der Kindheit leider versäumt. Auch für weniger musikalische Zeitgenossen eignet sich die Gitarre als Musikinstrument ganz hervorragend, um bereits mit wenigen gekonnten Griffen kleine musikalische Wunder zu vollbringen. Vor Trainingsbeginn ist es wichtig, sich das Instrument einmal ganz in Ruhe anzuschauen. Jede Gitarre hat sechs Saiten, die sich über achtzehn sogenannte Bünde erstrecken. An verschiedenen Stellen werden an diesen Bünden die Noten mit den Fingern gegriffen. Greifen beispielsweise drei Finger die Saiten an bestimmten Stellen, so spricht der Fachmann von einem Dreiklang.

Wichtig ist beim Gitarre lernen…

…auch von Anfang an die sogenannte Gitarrengrifftabelle. Anfänger sollten sich zunächst mit einfachen Dreiklängen begnügen. Das können beispielsweise das E, D, oder auch A sein. Wenn die Dreiklänge sicher beherrscht werden, können Sie zu den sogenannten Barrégriffen übergehen, was für jeden Neuling allerdings zunächst eine Herausforderung darstellt. Immerhin muss bei diesem Griff ein Zeigefinger ganze sechs Saiten eines Bundes gedrückt halten, während die restlichen drei Finger andere Saiten ergreifen. Es ist übrigens beim Gitarre lernen gar nicht notwendig, das gesamte Gitarrengriffbrett auswendig zu lernen, denn Gitarrenlernbücher gibt es auch im gut sortierten Fachhandel.

Das Gitarre lernen lebt von der Macht…

…der kleinen Schritte, ganz nach dem Motto, dass Rom auch nicht an einem Tag erbaut wurde und Sie sich auf jeden Fall auch über kleine Fortschritte freuen sollten. Der Anfänger sollte nach einem Lied recherchieren, das ihm einerseits gefällt und andererseits Dreiklänge enthält, denn so fällt der Einstieg ins Gitarre lernen besonders leicht. Es ist zweckmäßig, mit dem Griff G zu beginnen und anhand der Gitarregrifftabelle die Lage der einzelnen Finger zu analysieren. Wichtig ist es, stets alle Finger gleichzeitig auf die Saiten zu legen, und nicht etwa nacheinander. Wenn der Daumen der rechten Hand über die Saiten gleitet, sollten Sie mit der Zeit in der Lage sein, saubere Klänge zu erzeugen. Nach einem gelungenen Durchgang einfach wieder die Finger vom Griffbrett lösen, und den gesamten Vorgang wiederholen. Wenn einzelne Griffe richtig sitzen, sollten Sie sich in einem nächsten Schritt beim Gitarre lernen an den Griffwechsel heranwagen. Erst danach sollten schwerere Stücke in Angriff genommen werden. Gitarre lernen bedeutet Ausdauer und Disziplin, es hat sich allerdings gezeigt, dass tägliche Übungseinheiten von etwa dreißig Minuten völlig ausreichend sind.

Ob Sie den Gitarrenunterricht in einer Musikschule

…. oder bei einem privaten Lehrer bevorzugen, lieber einen Schnupperkurs an der Volkshochschule zum Gitarre lernen besuchen möchten oder doch unabhängig und flexibel im Selbststudium Gitarre lernen möchten, müssen Sie entscheiden. Grundsätzlich fällt es deutlich leichter, gemeinsam mit Freunden Gitarre zu lernen. Mit Ihren eigenen musikalischen Projekten erzielen Sie nicht nur deutlich größere Lernfortschritte, sondern halten Ihre Motivation auch über längere Zeit aufrecht. Wichtig ist jedoch, dass sie regelmäßig üben und Ihre Motivation aufrecht erhalten können, dann führen alle Wege zum Ziel. Letztendlich müssen Sie jedoch entscheiden, welcher Lernweg für Sie am besten geeignet ist.

Finde Gitarrenlehrer in Berlin

Finde Gitarrenlehrer in Frankfurt

Finde Gitarrenlehrer in Freiburg

Finde Gitarrenlehrer in Hamburg

Finde Gitarrenlehrer in Köln

Finde Gitarrenlehrer in Leipzig

Finde Gitarrenlehrer in Stuttgart

Finde Gitarrenlehrer in München

Finde Gitarrenlehrer in Münster

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Info | Schließen