Gitarrenunterricht München

Gitarrenunterricht München von professionellen Gitarrenlehrern

Die Münchener Gitarrenschule

Neue Wege im Gitarrenunterricht in München

Es gibt bereits sehr viele Gitarrenschulen auf dem Markt. Einige davon haben sich zu einer Art Standard etabliert. Was rechtfertigt also eine neue Gitarrenschule? Die Zusammenarbeit von Musikschulen und allgemeinbildenden Schulen hat in den letzten Jahren einen regelrechten Boom des instrumentalen Gruppenunterrichtes ausgelöst. Der musikalischen Bildung wird auch von Seiten des Staates und regionaler Regierungen immer mehr Bedeutung beigemessen. Projekte wie „Jedem Kind ein Instrument“ oder „KiMaMu“ und viele andere werden mit großzügigen finanziellen Mitteln unterstützt und gefördert. Somit ist das Erlernen eines Instrumentes mit Hilfe ausgebildeter Fachkräfte nicht mehr nur ein Privileg weniger Kinder, deren Eltern es sich leisten können einen Instrumentalunterricht zu bezahlen.Für den Instrumentallehrer ergeben sich daraus vor allem neue Herausforderungen im Rahmen des Klein- und Großgruppenunterrichtes an öffentlichen Schulen. Gerade in Anbetracht der Tatsache, dass aufgrund des verstärkten Lehrerbedarfs für solche Projekte noch nichteinmal annähernd ausreichend gruppenerfahrene Gitarrenlehrer vorhanden sind, ist ein umfassender Leitfaden für die Unterrichtsinhalte und zukünftig notwendige Fortbildungsveranstaltungen unabdingbar. Die München Gitarrenschule bietet detailliertes Unterrichtsmaterial für den Einzel- bis hin zum Großgruppenunterricht und bereitet neue Wege für die Gestaltung eines zeitgemäßen und erfolgreichen Gitarrenunterrichtes.

Jedem Kind?

Die Gitarre ist ein Instrument, das es nach herkömmlichen Methoden  nicht erlaubt, in kürzester Zeit wie vergleichsweise auf dem Glockenspiel oder Klavier, Melodien zu erzeugen. Manche Kinder, obwohl sie an sich sehr musikalisch sind und unbedingt Gitarre-Spielen lernen möchten, kommen trotzdem nicht mit dem Instrument zurecht. Wenn ein Kind beispielsweise gerne singt und tanzt und ganz verliebt in den Klang einer Gitarre ist, aber gleichzeitig große Schwierigkeiten beim lesen hat, kann ein Gitarrenunterricht der sich schwerpunktmäßig an den zu erlernenden Noten orientiert dem jungen Gitarrenanfänger ein großer Stein im Wege sein! Einige Gitarrenlehrer haben aufgrund dieser Erkenntniss das Unterrichten nach Noten völlig aufgegeben.

Das Notenlesen und viele andere Aspekte des Gitarrenspiels lassen sich mit Hilfe der Methode erstaunlich leicht vermitteln. Allerdings stehen diese Aspekte nicht im Vordergrund! Vielmehr gewährleistet die Methode, dass Gitarrenschüler gründlich und in bewussten Lernschritten  an das Instrumnet heran geführt werden um bald ihre musikalischen und kreativen Möglichkeiten zu entdecken und umzusetzen.

Die andere Dimension

Die Gitarrenschule München unterscheidet sich in ihren Grundzügen wesentlich von den traditionellen Vogehensweisen und Inhalten beim Gitarrenunterricht:
Im traditionellen Gitarrenunterricht bildet das Vor- und Nachspielen von Liedern und Stücken den Schwerpunkt des Geschehens. Die Musikalisierung und Entwicklung von Technik ist dabei von den Noten abhängig, die gerade gelernt werden. Der Erfolg des Unterrichtes bemisst sich oft darin, inwiefern der Schüler in der Lage ist, die vorgegebenen Noten vom Blatt zu spielen oder auswendig vorzutragen. Bei der Methodik werden anfangs nur sehr wenige Noten gelernt, um mit diesen kreativ umzugehen und das eigene bereits vorhandene musikalische Potential optimal auszuschöpfen. Neben dem gemeinsamen Musizieren erfolgt so häufig wie möglich die Übertragung und Anwendung des Gelernten auf andere musikalische Situationen. Darüber hinaus wird den Schülern die Gelengenheit geboten, technische sowie instrumentenspezifische Zusammenhänge anhand von Spielen und interessanten Experimenten selbst zu entdecken.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Info | Schließen