Online-Gitarrenkurse

Lerne, deine Gitarre zu stimmen und zu spielen

Dein Herz schlägt für deine Gitarre, doch du weißt noch nicht so recht, wie du sie richtig stimmen und spielen kannst? Wir haben die besten online-Kurse für dich zusammengestellt, damit du sofort loslegen kannst.

DAMIT JEDER TON SITZT

Verschiedene Kurse für alle

Unterrichtseinheiten zu festen Zeiten oder Lernen im eigenen Tempo? Abo oder Einmalzahlung? Videos oder PDF-Downloads? Finde hier den Kurs, der genau das bietet, was du brauchst.

Guitar Campus

  • - 12 Gitarrenkurse
  • - exklusive Community-Funktionen
  • - innige Schülerbindung
  • - 7 Intensiv-Workshops
  • - Downloads mit Begleitmaterialien
  • - Hilfe-Tools

Meine Musikschule

  • - durchdachtes Lernkonzept
  • - Lerntempo selbst bestimmen
  • - jederzeit kündbar
  • - weltweit verfügbar
  • - professionelle Lehrer
  • - Community

Basis-Gitarrenkurs

  • - für alle Altersgruppen
  • - einmalige Kosten
  • - Basis-Zusammenfassung

Gitarren-Crashkurs

  • - alle Grundlagen richtig lernen
  • - Erfolg durch professionelles Lernsystem
  • - keine Mindestlaufzeit
  • - Fortschritte machen und Freude am Spielen haben
  • - Lieder begleiten oder frei spielen
  • - Akkorde, Rhythmus und Zupftechnik beherrschen

Werde zum Gitarrenprofi, lerne Stimmen und Spielen

Einfach selbst Gitarre lernen, online oder mit Gitarrenkurs?

Vielleicht ging es dir ja schon so, wie vielen anderen musikbegeisterten Menschen vor dir: du hast ein Konzert besucht oder ein Musikvideo gesehen, dich dabei in das tolle Gitarren-Solo verliebt und möchtest jetzt selbst Gitarre spielen lernen. Oder du bist in einer kleinen gemütlichen Runde mit Freunden zusammen gesessen und einer deiner Bekannten hatte eine Gitarre dabei und damit für grandiose Stimmung gesorgt. Das hat dich so inspiriert, dass du jetzt auch Gitarre spielen möchtest. 
So oder so ähnlich geht es den meisten Anfängern. Mit Eifer und Ehrgeiz gehen sie dann an die Sache heran, besorgen sich eine Gitarre und vielleicht einen vom Verkäufer empfohlenen Kurs, um ihr Instrument kennenzulernen. Doch dann nach kurzer Zeit merken sie oft, dass es doch nicht so einfach ist und legen enttäuscht das Instrument zur Seite.
Um dir diese Enttäuschung zu ersparen und wirklich erfolgreich und mit Spaß Gitarre spielen zu lernen, solltest du einige Tipps und Informationen beherzigen, bevor du dich endlich auf dein Instrument stürzen und loslegen kannst.

GUITAR CAMPUS

  • ✔ 12 Gitarrenkurse
  • ✔ exklusive Community-Funktionen
  • ✔ innige Schülerbindung
  • ✔ 7 Intensiv-Workshops
  • ✔ Downloads mit Begleitmaterialien
  • ✔ Hilfe-Tools

Werde zum Gitarrenprofi, lerne Stimmen und Spielen

Akustik-Gitarre spielen lernen

Du interessierst dich dafür, auf einer klassischen Gitarre spielen zu lernen? Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die wohl bekanntesten Typen sind Konzert-oder Western-Gitarren. Beide sind für Anfänger sehr gut geeignet. Die Konzert-Gitarre eignet sich aufgrund ihrer Nylonsaiten besonders für die Zupftechnik und gibt der Gitarre einen warmen und angenehmen Klang. Sie wird im Allgemeinen ohne Verstärker gespielt und ist bekannt für Lagerfeuermusik oder Songs der Liedermacher von heute und gestern. Allerdings ist zu beachten, dass die Konzert-Gitarre ein breiteres Griffbrett als die Westerngitarre hat. Das breite Brett kann eine Schwierigkeit beim Greifen und Halten der Griffe darstellen. Für Menschen mit kleinen Händen oder Kindern ist daher eine kleinere Konzertgitarre besser geeignet.
Wenn du lernen möchtest, wie man Gitarre spielt, und du von vornherein weißt, dass du später Rocksongs spielen möchtest, solltest du dich aufgrund der unterschiedlichen Spieltechnik und Griffbreite schon in der Lernphase für die Western-Gitarre entscheiden.

E-Gitarre spielen lernen

Das Spielen auf der e-Gitarre unterscheidet sich im Wesentlichen nicht großartig vom Spielen auf einer akustischen Gitarre.
Wenn du dir die Gitarrengriffe und -noten selbst beibringen willst, dann ist dies online möglich - natürlich auch bequem von zuhause aus. Egal, ob du Gitarre spielen lernen willst, um deinen Kirchenchor zu unterstützen, um eine Band zu gründen oder ob du einfach just for fun und für den persönlichen Ausgleich ein paar Gitarren-Tabs üben möchtest: Gitarrenunterricht online die beste Wahl, um das Spielen auf einer akustischen oder elektrischen Gitarre zu lernen.

MEINE MUSIKSCHULE

  • ✔ durchdachtes Lernkonzept
  • ✔ Lerntempo selbst bestimmen
  • ✔ jederzeit kündbar
  • ✔ weltweit verfügbar
  • ✔ professionelle Lehrer
  • ✔ Community

Werde zum Gitarrenprofi, lerne Stimmen und Spielen

Grundsätzliches zum schnellen Erfolg beim online Gitarren lernen

Wenn du dich für eine akustische Gitarre entscheidest, muss es nicht unbedingt das teuerste Instrument sein, um schnell Gitarre zu lernen. Hier findest du einige Konzert-Gitarren, die im oberen Preissegment angesiedelt sind, wie zum Beispiel spanische Gitarren. Deren Korpus-Oberfläche besteht meist aus Zedern- oder Fichtenholz und sie werden oft aufwändig verarbeitet, damit der Korpus zu einem hochwertigen Klangkörper wird.
Grundsätzlich musst du keine solche Gitarre kaufen, um das Spielen zu lernen. Besonders, da du ja vielleicht doch irgendwann die Lust verlieren könntest oder vielleicht auch keine Zeit findest - denn Zeit brauchst du genügend zum Lernen.
Es gibt auch günstige Gitarren, die aus Laminat oder Sperrholz hergestellt sind. Deren Klang ist nicht so fein wie bei den vorgenannten Gitarren, doch zum Lernen reicht es allemal. Hast du nun das passende Saiteninstrument gefunden, kannst du dich auch schon mit dem Kennenlernen deiner Gitarre befassen.

BASIS-GITARRENKURS

  • ✔ für alle Altersgruppen
  • ✔ einmalige Kosten
  • ✔ Basis-Zusammenfassung

Perfekt für Anfänger

Gitarre Lernen in 4 Wochen Crashkurs

Warum Menschen online-Gitarrenunterricht so lieben: man kann bequem von zuhause aus lernen, die einzige Voraussetzung ist ein internetfähiges Gerät.
Mit online-Unterricht sparst du dir sehr viel Zeit, da du nicht erst zur Musikschule oder deinem Gitarrenlehrer fahren musst. Dabei kannst du auch selbst bestimmen, wie schnell sich deine Fähigkeiten verbessern. Wenn du also oft lernst, wird dein Spiel schneller besser.
Mit dem 4-Wochen-Crashkurs meisterst du die Grundlagen des Gitarre Spielens rasend schnell.

GITARREN-CRASHKURS

  • ✔ alle Grundlagen richtig lernen
  • ✔ Erfolg durch professionelles Lernsystem
  • ✔ keine Mindestlaufzeit
  • ✔ Fortschritte machen und Freude am Spielen haben
  • ✔ Lieder begleiten oder frei spielen
  • ✔ Akkorde, Rhythmus und Zupftechnik beherrschen
Die Gitarre war meine Waffe, mein Schild, hinter dem ich mich verstecken konnte.
Brian May

Spielend Gitarre lernen, online oder mit Gitarrenkurs. So geht's!

Du hast den Entschluss gefasst, Gitarre spielen zu lernen und es soll am besten gleich losgehen. Vielleicht hast du auch schon ein Instrument gekauft und erste Griffe probiert. Doch wie geht es jetzt weiter? Alleine zu lernen, wie man seine Gitarre stimmt und richtig darauf spielt, ist gar nicht so einfach - ein online-Kurs ist eine gute Möglichkeit, unterstützt und trotzdem flexibel Erfolge auf der Gitarre zu erzielen.

Welche Gitarre ist die richtige, um selbst Gitarre spielen zu lernen?

Bevor du anfangen kannst, benötigst du zunächst einmal ein passendes Instrument. Die erste Frage dabei ist, ob es eine akustische oder eine elektrische Gitarre werden soll. Prinzipiell macht es keinen Unterschied, für welche Art Gitarre du dich entscheidest, vielleicht merkst du aber, dass dir die akustische oder die e-Gitarre besser in der Hand liegt. Danach solltest du deine Gitarre auswählen.
Ein weiterer ausschlaggebender Punkt ist vielleicht auch die Lautstärke: während diese bei der akustischen Gitarre kaum zu beeinflussen ist, kannst du bei einer e-Gitarre den Verstärker leiser drehen, um so - gerade am Anfang deiner Lernphase - andere mit deinem Spiel nicht zu stören. Preislich sind akustische Gitarren günstiger als elektrische; es gibt zwar auch weniger teure e-Gitarren, aber da du zusätzlich noch einen Verstärker benötigst, kann es eventuell etwas teurer werden.

Führungs- und Griffhand

Grob betrachtet besteht eine Gitarre aus Korpus, Hals und Kopf. Der Korpus hat eine Decke, darin ist ein Schallloch. Am unteren Ende ist der Steg, über den die Saiten über das Schallloch nach oben zum Hals gespannt werden, welcher aus Griffbrett mit Bundsteg und Bünden besteht. Am Sattel dahinter kommt dann der Wirbel, wo die Saiten gestimmt werden. In diesem Zusammenhang solltest du beachten, dass Gitarren grundsätzlich als Rechtshänder-Gitarren angeboten werden. Das heißt, als Linkshänder musst du darauf achten, eine Linkshänder-Gitarre zu wählen. Als Rechtshänder schlägst bzw. zupfst du die Saiten mit der rechten Hand, der führenden Hand. Mit der linken Hand, der Greifhand, drückst du mit Zeige-, Mittel-, Ring- und kleinem Finger auf die Seiten, um dann mit der führenden Hand einen Ton zu erzeugen. Wie du feststellen wirst, gibt es für beide Hände verschiedene Techniken, die angewandt werden können.

Geduld und Ausdauer

Beim Lernen geht es zunächst um einfache Griffe mit der Griffhand, wobei du auch häufig zwischen zwei oder drei verschiedenen Griffen wechseln wirst. Mit der Führungshand wirst du zunächst nur zupfen. Dabei werden die Saiten mit den Fingern gezupft, am Anfang aber erstmal nur angeschlagen – entweder mit den Fingern oder einem Plektrum. Nun gibt es viele verschiedene Kurse, die dir helfen können, erfolgreich Gitarre spielen zu lernen.
Mit am wichtigsten ist gerade für absolute Anfänger wohl eine reichhaltige Illustration mit Bildern und sehr detaillierten Videos, damit sie insbesondere die Grifftechnik und das Umgreifen auf einen anderen Ton wirklich gut üben können. Wenn du den passenden Kurs zum Gitarre lernen für dich gefunden hast, ist eigentlich nur noch eine Eigenschaft sehr wichtig: Ausdauer, Geduld. Du wirst nicht innerhalb weniger Tage wie ein Konzertprofi spielen können, dennoch wirst du bald Erfolge feiern können, wenn du einfache Lieder begleiten oder eigene kleine Melodien mit wenigen Tönen spielen kannst. 


Du wünschst dir schon lange, Gitarre spielen zu lernen? Aber du wusstest bisher nicht wie? Es gibt viele verschiedene Wege, um Gitarre spielen zu lernen:

Gitarrenunterricht

Wenn du den Wunsch hast, regelmäßigen Gitarrenunterricht zu einem festen Termin zu nehmen, bietet sich der Unterricht in einer Musikschule an. Dort kannst du sowohl im Einzel- als auch im Gruppenunterricht Gitarre lernen. Der Einzelunterricht ist etwas teurer als der Gruppenunterricht, dafür werden deine Fähigkeiten dort individuell gefördert. Der Unterricht findet in deinem persönlichen Lerntempo statt und ist auf deine Wünsche zugeschnitten. Im Gruppenunterricht hingegen entstehen oftmals neue Kontakte, die helfen können ein gemeinsames Ziel – Gitarre lernen – zu erreichen. Zudem ergeben sich in vielen Fällen Gelegenheiten, um gemeinsame musikalische Projekte zu realisieren. Beachten dabei, dass bei vielen Musikschulen der Unterricht in den Schulferien ausfällt.

Privatunterricht?

Wenn du von echten Profis Gitarre lernen möchten, bietet sich der private Gitarrenunterricht an. Auch hier bist du zeitlich und örtlich gebunden. Beim privaten Gitarrenunterricht gibt es die Möglichkeit, von studierten Gitarristen oder von ambitionierten Amateurgitarristen Unterricht zu erhalten. Der Unterricht ist nicht immer preiswerter als in der Musikschule, dafür bekommst du jedoch in der Regel Einzelunterricht. Gitarre lernen bei einem Privatlehrer hat noch weitere Vorteile: die meisten privaten Gitarrenlehrer sind Berufsmusiker oder Bandmusiker, die mit dem Gitarrenunterricht einen Nebenverdienst haben. Sie bringen daher viel Erfahrung im live-Gitarrenspiel mit, die du wiederum für dich nutzen kannst.

Volkshochschulunterricht?

Auch an der Volkshochschule kannst du Gitarre lernen. Die Volkshochschulkurse sind vor allem für Anfänger oder Wiedereinsteiger geeignet, die sich die Grundkenntnisse des Gitarrenspiels aneignen wollen. Der Unterricht findet meist in Gruppen statt und wird als Kurs über mehrere Wochen angeboten. Damit hast du keine langfristige Verpflichtung und keine monatliche finanzielle Belastung. Im Anschluss an den Kurs kannst du dich individuell nach deinen Wünschen und Interessen selbst weiter bilden. Der Unterricht wird – wie beim privaten Gitarrenunterricht – von Berufsmusikern oder ambitionierten Amateurgitarristen angeboten. Gruppenunterricht bringt meist nicht nur deutlich mehr Spaß, sondern lässt auch neue Kontakte entstehen. Allerdings lernst du hier nicht in deinem persönlichen Lerntempo, sondern musst dich immer an den langsamsten Lerner der Gruppe anpassen!

selbstständiges Lernen

Absolut flexibel, zeit- und ortsunabhängig kannst du mithilfe eines Buchs Gitarre lernen. Da du damit nicht an einen Lehrer gebunden bist, sondern das Buch dein Lehrer ist, musst du sehr viel Motivation und Selbstdisziplin mitbringen. Außerdem bist du selbst dafür verantwortlich, wie schnell du erste Erfolge erzielen kannst. Bei den meisten Büchern, mit denen man Gitarre lernen kann, ist eine DVD oder CD beigefügt, auf der man sich Lehrvideos anschauen oder die Lieder im Buch anhören kann. Ein gutes musikalisches Gehör zur Fehlererkennung ist für das selbstständige Lernen jedoch zwingend notwendig. Natürlich hast du jederzeit die Möglichkeit, im Internet nach Lernvideos zu suchen, die dir bei deinem Selbststudium helfen können. Lernen mithilfe eines Buches ist die preiswerteste Lösung. Die Gitarrenkurse sind dabei meist für alle Arten von Gitarre geeignet – egal ob Western-Gitarre, Konzert-Gitarre oder e-Gitarre. Die Grundkenntnisse, die du zum Gitarre spielen brauchst, sind die gleichen.

Gitarre lernen online – die Vorteile

Wie viele Menschen träumen nicht davon, Gitarre spielen zu können? Sei es am Lagerfeuer, um romantische Momente musikalisch zu begleiten, auf einer Party, um diese mal richtig in Schwung zu bringen, oder um die Kunst des Konzert-Gitarre-Spielens zu erlernen. Leider steht vor dem “Spielen können” zuerst immer das Lernen! Wie oft schon hast du dir vorgenommen, Gitarre lernen zu wollen und dies dann doch wieder verworfen?

Anfängerfreundlich?

Zu Beginn musst du für dich viele Fragen beantworten, wie zum Beispiel: "Welche Gitarre ist für einen Anfänger geeignet?", "Welche Art von Unterricht sagt mir persönlich am meisten zu – Privat-, Gruppen- oder Einzelunterricht?" "Wie finde ich fürs Gitarre lernen einen geeigneten Lehrer?" "Wie hoch sind die Kosten, die ich dafür veranschlagen muss?" Dies alles sind Fragen, die es im Vorfeld zu beantworten gilt - normalerweise. Aber: es gibt einen fantastischen Weg, diese ganzen Fragen und Probleme zu umgehen: das Internet.

Dort gibt es eine Vielzahl von guten und praktischen Seiten, die dich von Beginn an begleiten und oft eine Schritt-für-Schritt-Anleitung bieten. Und das beste daran ist, dass es sogar viele Seiten gibt, die diese Kurse kostenlos anbieten. Man findet dort oft Anleitungen mit Videos, sodass man genau sehen kann, wie Griffe richtig gemacht werden, damit man sich nicht schon zu Beginn etwas Falsches antrainiert.

Gitarre online lernen hat aber noch weitere Vorteile:

  • Man kann so schnell oder so langsam Gitarre lernen, wie man will.
  • Man kann üben, wo und wann man möchte.
  • Man braucht auch keine teuren Notenbücher zu kaufen und oft kostenlos oder kostengünstig durchstarten.
  • Man kann die Lektionen so oft wiederholen, wie man möchte und muss sich nicht an das Niveau anderer Schüler anpassen.
  • Natürlich geht es auch hier nicht ohne Selbstdisziplin, aber die braucht man ja immer, wenn man etwas Neues lernen möchte.

Gitarre lernen im Internet – die beste Lösung für alle, die Gitarre spielen möchten – eine bequemere und komfortablere Lösung gibt es nicht.

Direkt eine Gitarre kaufen?

Bevor du mit deiner Karriere als Gitarrist durchstarten kannst, steht erst einmal der Kauf einer Gitarre an. Oder falls möglich: frag' doch in deinem Bekannten- und Freundeskreis nach, ob dir jemand für zwei oder drei Wochen seine Gitarre ausleiht. Das hat mehrere Vorteile: du kannst direkt feststellen, ob dir das Gitarre lernen zusagt, und du sammelst schon die ersten Erfahrungen, die dir beim Kauf deiner ersten Gitarre nützlich sein werden.

Falls du eine Gitarre kaufen: zu Beginn empfiehlt sich eine Akustikgitarre. Es muss nicht die teuerste sein, denn erst mit der Zeit wirst du deine Vorlieben kennenlernen. Lass' dir im Musikgeschäft nach Möglichkeit etwas auf den verschiedenen Gitarren vorspielen, damit du einen Eindruck von den verschiedenen Klängen bekommst. Außerdem solltest du auf jeden Fall einen Gitarrenkoffer zur sicheren Aufbewahrung anschaffen.

Was sollte ich mitbringen?

Zeit, Geduld und Übung sind die wichtigsten Eigenschaften, wenn du lernen willst, ein Instrument zu spielen. Vor allem regelmäßiges Üben ist wichtig. Es ist dabei sinnvoller, jeden Tag 15 bis 20 Minuten zu üben als zwei Mal am Wochenende je eine Stunde. Abgesehen davon werden deine Fingerkuppen das zu Beginn nicht mitmachen., denn diese sind das Hinunterdrücken der Saiten noch nicht gewohnt, was du am Anfang schmerzhaft spüren wirst. Aber das gehört zum Gitarrenspielen dazu und geht vorbei. Nach den ersten Tagen bildet sich eine Hornhaut, sodass du keine Probleme mehr damit haben wirst.

Akkorde lernen

Die schnellsten Erfolge am Anfang erzielst du, wenn du die Grundakkorde lernst. Im Internet gibt es einige Seiten, die Gitarrenunterricht kostenlos vermitteln und Videos zur Verfügung stellen. Das heißt, du kannst dir die Griffhaltung immer wieder anschauen und nachahmen.

Du solltest außerdem großen wert darauf legen, die Griffwechsel zu üben, denn davon hängt zu Beginn die Schnelligkeit deiner Fortschritte ab. Am Anfang wirst du auch häufig auf deine Finger schauen, um sicherzustellen, dass sie auf den richtigen Saiten liegen. Das lässt sich nicht vermeiden. Du solltest jedoch bald dazu übergehen, die verschiedenen Griffe blind zu greifen, damit du dich auf weitere Feinheiten konzentrieren kannst.

Als nächstes werden dann verschiedene Schlagtechniken vermittelt. Damit kannst du dann viele Lieder begleiten und variieren.

Weitere Vor- und Nachteile


Vorteile des Internets sind:

– Es gibt gute Webseiten, auf denen du kostenlos oder kostengünstig Gitarre lernen kannst.
– Du kannst gemütlich von zuhause aus bestimmen, wann du übst.

Es gibt auch Nachteile:

– Bestimmte Inhalte können nur schwer über das Internet vermittelt werden. Die richtige Handhaltung und Anschlagtechnik kann ein Lehrer besser zeigen und korrigieren. So schleichen sich von Anfang an keine Fehler ein.
– Ein wiederkehrender Termin zum Musikunterricht führt eher zu regelmäßigem Üben. Außerdem bekommst du Übungsstücke, die bis zur nächsten Unterrichtsstunde sitzen sollten. Solltest du einmal in ein Motivationsloch fallen, kann dieser "Druck" helfen, weiterzumachen und nicht gleich die Flinte ins Korn zu werfen.

Wie fange ich an?

Wenn du noch nicht sicher bist, ob die Gitarre das Instrument deiner Wahl ist, dann kannst du über das Internet deine ersten Erfahrungen sammeln. Sollte sich dann zeigen, dass du weiter Gitarre spielen willst, dann empfiehlt es sich, ein paar Stunden bei einem Lehrer zu nehmen. Und wenn es nur dabei hilft, herauszufinden, welche Lernmethode für dich besser ist.

Ein Musikinstrument zu lernen kann ein guter Ausgleich zum alltäglichen Stress sein. Wenn du dich für Musik interessierst und gern eigene Lieder oder deine Lieblingslieder nachsingen beziehungsweise spielen möchtest, ist Gitarre lernen sicher eine gute Wahl. Aber auch bei Kindern und Teenagern ist die Gitarre immer wieder ein beliebtes Instrument, mit dem man Gefühle ausdrücken und die innere Unruhe überwinden kann. Im Internet werden verschiedene Möglichkeiten angeboten, um Gitarre online zu lernen und damit von zuhause aus die ersten musikalischen Versuche unternehmen oder vorhandene Fähigkeiten vertiefen zu können.

Inhalte vom Gitarrenunterricht online und worauf du achten solltest

Wenn du Gitarre lernen möchtest, ist das Internet eine optimale Möglichkeit dies bei freier Zeiteinteilung auch tun zu können. Besonders bei berufstätigen Musikinteressierten, die den ganzen Tag unterwegs sind, wird so ein zusätzlicher Termindruck und damit Stress vermieden. Allerdings solltest du deine Online-Gitarrenschule sorgfältig auswählen, um das passende Angebot für dich zu finden. Nicht nur finanzielle Punkte, sondern auch das Konzept des Anbieters spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Den Einstieg finden

Es empfiehlt sich, darauf zu achten, auch als Laie einen optimalen Einstieg zu finden. Zum Gitarre lernen gehört unter anderem, dass das Instrument selbst genau erklärt wird und Fachbegriffe durch einfache Definitionen verständlich gemacht werden. Außerdem sind Hinweise zum Kauf einer Gitarre wichtig, da zum Lernen natürlich auch die optimale Gitarre gehört. Dazu solltest du zunächst entscheiden, welche Art der Gitarre du bevorzugst (e-Gitarre oder akustische Gitarre). Dies richtet sich auch nach der Musikrichtung, die du gern einschlagen möchtest. Daher ist es wichtig, dass du genaue Erklärungen zum Gitarre lernen bekommst, die dir helfen, das richtige Instrument zu finden.

Der nächste Schritt sind Gitarrengriffe für Anfänger, die in Videos gezeigt und erklärt werden sollten. So kannst du sehen und hören, wie die einzelnen Griffe funktionieren und sich anhören sollten. Aber auch für Interessierte mit Vorkenntnissen ist das Gitarre lernen im Internet durchaus eine gute Möglichkeit, um neue Spieltechniken zu erlernen und die eigenen Fähigkeiten auszubauen.

Persönliche Voraussetzungen für das Gitarre spielen lernen online

Das Gitarre lernen ist eine Frage der eigenen Disziplin. Nichts lernt sich von selbst, das heißt auch hier gehört der eigene Wille unbedingt dazu. Du solltest daher den Willen haben, dir in deiner Freizeit Zeit einzuräumen, in der du intensiv üben und lernen kannst. Optimal wäre es außerdem, wenn möglichst keine Störungen den Lernfluss unterbrechen würden. Besonders beim Lernen in Eigenregie, was das Gitarre lernen im Internet definitiv ist, gehört höchste Konzentration dazu, um den gewünschten Erfolg erzielen zu können.

Oft gehören zu den verschiedenen Internetkursen auch Foren oder Communitys, die das Gemeinschaftsgefühl fördern und das Lernen erheblich erleichtern können. Dadurch wird das gemeinschaftliche Spielen möglich und Gedanken zu Lernerfolgen können geteilt werden. Diese Einrichtungen helfen aber auch über Tiefpunkte hinweg, sodass man den Traum, ein eigenes Instrument zu spielen, nicht so schnell aufgibt.